Tinkerbell Torte

Hallöchen ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Wochenende und einen guten Start in diese neue Woche.

Bei uns war am Samstag Rosalies Geburtstagsfeier angesagt. Das heißt: ich war natürlich Freitag Abend und Samstag im Backfieber! 🙂

tinkerbell-torte-title

Ich wollte mich diesmal an eine Fondant-Torte wagen. Bisher hatte ich immer nur Torten gemacht, die mit Cremes oder Sahne, etc. verziert waren. Fondant war für mich absolutes Neuland. Das wollte ich jetzt ändern.

Also hab ich mir bei Pinterest und YouTube gaaaaanz viele Bilder und Tutorials angesehen. Die waren zwar alle interessant und schon auch informativ, aber irgendwie wusste ich danach trotzdem noch nicht wo ich jetzt genau anfangen sollte.

Dann bin ich auf Sallys Welt bei YouTube gestoßen – und bin fündig geworden. Auf Sallys Channel gibt es unendlich viele Videoanleitungen zu allen möglichen Back-Themen, unter anderem eben auch Fondant-Torten. Ja, und an diese Anleitungen habe ich mich gehalten und muss sagen, es hat echt gut geklappt. Die Torte ist super geworden und hat obendrein auch noch bombastisch geschmeckt!

Hier nun die 3 Videos von Sally, die für mich den großen Unterschied gemacht haben:

  • saftiger Schokoladenkuchen
    Dieses Rezept habe ich für meine 28cm Springform mithilfe ihrer Umrechnungstabelle angepasst, was auch super funktioniert hat. Es ergibt dann eine riesen Menge an Teig, den man auf zwei 28cm Springformen aufteilt (dadurch bekommt die Torte dann ihre Höhe). In dieser Menge Teig sind sage-und-schreibe 16 (!!!) Eier drin. Wahnsinn! Aber der Teig ist super herzustellen (ich habe die volle Menge in meinem Thermomix® TM5 auf einen Schlag zubereitet) und wie oben schon geschrieben auch geschmacklich wirklich top.tinkerbell-torte-3tinkerbell-torte-4
  • Torten glatt streichen mit Ganache
    Dieses Video hat mir auch wirklich gut weitergeholfen. Erstens ist das Rezept für die Ganache (ich habe die Vollmilchvariante genommen, da ich mir dachte, die schmeckt Kindern bestimmt eher als Zartbitterschokolade) richtig einfach und im Thermomix® natürlich noch einfacher herzustellen als im lästigen Wasserbad. Zweitens habe ich durch ihr Video auch gelernt, wie man so eine Torte überhaupt für eine Fondantdecke vorbereitet (und dass man dafür nicht einfach jede Art von Creme benutzen kann, weil sonst der Fondant „schmilzt“). Außerdem habe ich die Form der Torte diesmal auch richtig schön hinbekommen – oben glatt und mit richtig guten Kanten zu den Seiten hin. Und auch die Ganache ist richtig lecker. 😀tinkerbell-torte-5
  • Fondanttorte überziehen
    Hier geht’s jetzt zur Sache mit dem Fondant. Weich kneten, ausrollen und der Transfer auf die Torte sind super erklärt und gezeigt, sodass mir auch diese Schritte gut gelungen sind. Allerdings muss ich zugeben, dass ich überrascht war, wie anstrengend es ist, den Fondant auszurollen. Ich habe bestimmt 30 Minuten gebraucht und wirklich mit viel Kraft daran gearbeitet, den Fondant schön dünn und vorallem groß genug auszurollen. Aber die Mühe hat sich gelohnt und ich denke das Ergebnis spricht für sich. 🙂tinkerbell-torte-6tinkerbell-torte-7

Zum Dekorieren der Torte habe ich aus Dekofondant dann noch Blümchen in verschieden Größen in weiß und rosa gemacht. Das ging ganz einfach mit diesen Fondant-Stempeln, die bei dem Fondant-Set dabei waren, das ich mir bestellt hatte. Zu den Blumen kamen dann ganz spontan auch noch ein paar Blätter in hellgrün dazu. Diese Dekorationen habe ich über Nacht lufttrocknen lassen und dann am Samstag früh mit Zuckerguss auf der fertig bezogenen Torte befestigt. Zudem habe ich noch ein wenig grünen „Glitzer“ (zermahlene Glitzer-Essobladen) als Feenstaub angebracht und das ganze dann mit einer Tinkerbell aus Karton (auf einen Schaschlikspieß geklebt und damit in die Mitte der Torte gesteckt) getoppt.

tinkerbell-torte-8

Die Torte hat sich super gemacht. Die Gäste waren alle begeistert und auch die Kinder haben ihre Stückchen fast verschlungen. Mit insgesamt über 1kg (ja, ihr habt richtig gelesen O.o) Schokolade (im Teig waren ca. 400g und in der Ganache ca. 700g) macht dieser Kuchen ruckzuck pappsatt. Mehr als ein schmales Stück ging wirklich nicht. Deshalb hat es aber auch wirklich gut für alle gereicht und wir hatten für den nächsten Tag auch noch ein wenig übrig. 🙂

Habt ihr schonmal mit Fondant gearbeitet? Was sind eure Erfahrungen?
Schreibt mir in den Kommentaren. Ich freu mich drauf!

Eure

olly1